Home
Kader
BVB - News
Verein
Signal Iduna Park
Kontakt
Gästebuch
Newsletter
Umfragen
Partner
Admin Login
 

Story

bild
bild
Thomas Doll - der Familienmensch:
"Vermisse meine Frau und meine Tochter!"
[16.03.] "Ich bin gut aufgenommen worden in meinem neuen Umfeld", sagt Thomas Doll nach seinem dritten Arbeitstag beim BVB. Und auch die wieder zahlreichen Fans, die seit Dienstag zum Training nach Brackel strömen, sagen unisono: "Der passt zu uns." Ein Blick auf die private Seite des verheirateten Fußball-Lehrers Thomas Doll. mehrbild
bild
bild
Thomas Doll: Den HSV führte er von
Platz 18 in die Champions League
[13.03.] Hier in Dortmund begann die Trainerkarriere von Thomas Doll. Am 18. Oktober 2004 war Doll vom Trainer der Regionalliga-Mannschaft des Hamburger SV zum Chefcoach und damit zum Nachfolger von Klaus Toppmöller befördert worden. Der HSV war zu diesem Zeitpunkt Tabellenletzter. Doll gewann fünf Tage später sein erstes Spiel beim BVB mit 2:0 und führte den HSV in der gleichen Saison noch über den UI-Cup in den UEFA-Pokal und ein Jahr später sogar in die UEFA Champions League. mehrbild
bild
bild
bild
bild
bild
bild
Sahins tolles Comeback mit
bemerkenswertem Abgang
[12.11.] Ein halbes Jahr lang, seit dem 13. Mai 2006, beim 3:3 des BVB in München, stand Nuri Sahin nicht mehr in der ersten Elf. Am Freitag, beim 3:1-Sieg von Borussia Dortmund in Bremen, feierte der 18-Jährige ein sehenswertes "Comeback" in der Fußball-Bundesliga und fädelte die beiden ersten Tore seiner Mannschaft ein. "Viele haben so getan, als ob seine Karriere schon beendet wäre. Sie fängt gerade an", erklärte Sportdirektor Michael Zorc und fügte hinzu: "Nuri Sahin ist doch erst 18 Jahre alt." mehrbild
bild
bild
Pirson erlebt Debüt bei den Profis "mit
lachendem und einem weinenden Auge"
[25.10.] Üblicherweise spielt er vor 1.000 Zuschauern in der Regionalliga. Gestern Abend waren es 29 Mal so viele Besucher, als Sören Pirson zu seinem Pflichtspiel-Debüt bei den Profis kam. Der 21 Jahre alte Torhüter musste im Pokalspiel gegen Hannover in der 50. Minute für Roman Weidenfeller zwischen die Pfosten, nachdem dieser die Rote Karte gesehen hatte. mehrbild
bild
bild
bild
bild
bild
bild
Tinga: Ronaldinhos kleiner Bruder
[3.10.] Man hat Abel Braga (54) schon fröhlicher gesehen als in diesen Tagen. Es läuft nicht rund bei Internacional Porto Alegre, der Gewinner der Copa Libertadores lahmt, ohne die ins Ausland verkauften Stars stottert sein Spiel. Paulo César Fonseca do Nascimento, genannt Tinga, weint Trainer Braga besonders hinterher, "einen Spieler seines Kalibers zu ersetzen", jammert er, "ist fast unmöglich." mehrbild


Es waren schon 455 Besucher (1638 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=